Maschinen- und Anlageführer/-in

Du bist auf der Suche nach einer zukunftsorientierten Ausbildung? Möchtest in einer gut organisierten Firma mit freundlichem und familiärem Arbeitsklima arbeiten? Du schraubst zuhause gerne und bist technisch interessiert? Zudem bist du kein Büromensch, sondern willst ordentlich mit anpacken?

Dann ist die Ausbildung zum/-r Maschinen- und Anlagenführer/-in genau das Richtige für dich!

Profil

Als Maschinen- und Anlagenführer/in bist du für das Bedienen, Ein- und Umrüsten der Maschinen und Anlagen zuständig. Da sich der technische Stand ständig weiterentwickelt, musst du dich immer neuen Herausforderungen stellen. Während der Ausbildung kannst du ein sehr großes Spektrum an Informationen über Fertigungsmaschinen in der Kabelherstellung erlernen. Dabei lernst du nicht nur eine einzige Maschine kennen, sondern durchläufst sämtliche Fertigungsabteilungen. Außerdem erhältst du Einblicke in die Fertigungssteuerung, das Labor, die Instandhaltung und in den Einkauf, damit du ein umfassendes Bild über die Herstellung von Kabel bekommst.

Nach der Ausbildung kannst du zum Beispiel noch eine weitere Ausbildung zum/r Industriemechaniker/ -in oder Elektroniker/-in für Betriebstechnik machen. Außerdem gibt es die Möglichkeit einen Meister zu machen oder die 12 Klasse der Fachoberschule zu besuchen.

Anforderungen

  • Du hast mindestens einen Hauptschulabschluss.
  • Du hast Interesse an Technik und mechanischen Vorgängen
  • Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein stehen bei dir ganz weit oben.
  • Du bist kommunikativ und motiviert zu lernen.

Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre und die Berufsschule ist in Friesoythe.

Jetzt bewerben

Du interessierst dich für einen Beruf und möchtest dich jetzt bewerben? Dann kannst du dies direkt mit diesem Formular machen.

Das sind unsere aktuellen Auszubildenden im Beruf Maschinen- und Anlagenführer/-in:

Artikel vom 27.07.2016

Oliver berichtet

Als Maschinen- und Anlagenführer kurz MAAF, durchläuft man im Hause Waskönig+Walter jede Abteilung. Heute bin ich in der Arbeitsvorbereitung (AV) gewesen. Hier wird einem gezeigt, wie die Aufträge des Kunden zur Maschine gelangen.

Euer Olli